Direkt zum Inhalt

Orte des Respekts

Hessen lebt Respekt - konkret und lebendig, in Initiativen und Projekten. Mit einem Landesprogramm haben wir im „Jahr des Respekts“ einige besonders gefördert.

Eine Gruppe junger Menschen reicht sich die Hände

Gegenseitiger Respekt und Dialogbereitschaft sind die Grundvoraussetzung für ein gutes Miteinander und damit auch für den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Das Land Hessen hat deshalb Maßnahmen zur Vermittlung und Stärkung der Werte eines guten Zusammenlebens und respektvollen Umgangs in der Gesellschaft in diesem Jahr in besonderer Weise unterstützt. Die geförderten Projekte und Maßnahmen im Rahmen dieses Programms lassen vielfältige „Orte des Respekts“ in Hessen als Beispiel für andere sichtbar werden.

26 Vereine und Institutionen haben so eine Förderung ihrer Projekte erhalten, darunter Reitangebote für Kinder mit und ohne Handicap, Theater- und Aktionsworkshops für Jugendliche für mehr Respekt und Vielfalt, Begegnungs-, Sport- und Musikprojekte zur Vermittlung eines respektvollen Miteinanders, Projekte zur Sensibilisierung im Umgang mit Demenzkranken und Beteiligungsprojekte für Geflüchtete zum respektvollen Miteinander in ihrem Umfeld. Alle Projekte sind in der Karte verzeichnet.

Im Rahmen des Förderprogramms „Orte des Respekts“ ging es um die Förderung folgender Modellvorhaben:

  • Bildungsmaßnahmen, die der Vermittlung von Grundregeln des gesellschaftlichen Zusammenlebens und respektvollen Verhaltens sowie der Vertiefung der demokratischen Grundwerte dienen,
     
  • Beteiligungsprojekte, die in gemeinsamen Aktivitäten von Vereins-, Jugend-, Senioren- oder Migrantengruppen gegenseitigen Respekt und Rücksichtnahme fördern und einüben, sowie
     
  • Begegnungsangebote, die dem Zusammentreffen unterschiedlicher Bevölkerungsgruppen dienen (verschiedene Generationen, Menschen unterschiedlicher Herkunft und weltanschaulicher oder religiöser Überzeugung) und dabei die Stärkung der Respekt- und Anerkennungskultur zum Ziel haben.

Antragsberechtigt waren als gemeinnützig anerkannte Vereine, Verbände, Stiftungen und Institutionen sowie vergleichbare Initiativen aus dem Bundesland Hessen.

Nähere Informationen zu den zugrunde gelegten Förderbestimmungen und Voraussetzungen können Sie

entnehmen. Die Antragsfrist ist zum 30. September 2017 abgelaufen.

Sollte Ihr Projekt zu den geförderten Maßnahmen gehören, bitten wir um Beachtung der allgemeinen Hinweise und Förderrichtline. Zur Abrechnung Ihres Projektes steht Ihnen hier auch ein Muster-Verwendungsnachweis zum Download zur Verfügung.

Berichte zu geförderten Orten des Respekts:

Hier sehen Sie die bisher geförderten Orte des Respekts: