Direkt zum Inhalt

Finanzminister zeichnet Initiatorin der Kulturloge Marburg als „Mensch des Respekts“ aus

„Sie, Frau Rektorschek sind so etwas wie die Gallionsfigur der Kulturlogen in Deutschland. Gerne möchte ich die Auszeichnung für Sie aber auch verstanden wissen als Anerkennung für die vielen Menschen, die diese Idee weiterhin in Marburg, aber mittlerweile auch in Eschwege, Gießen, Hanau und Kassel, ja in vielen Städten ganz Deutschlands voranbringen“, sagte der Finanzminister.

Finanzminister Dr. Thomas Schäfer mit Hilde Rektorschek und Vertretern der Kulturloge Marburg e. V.
Finanzminister Dr. Thomas Schäfer (3. v. l.) mit Hilde Rektorschek (3. v. r., vorne) und Vertretern der Kulturloge Marburg e. V.

Die Kulturloge Marburg e.V. vermittelt nicht verkaufte Eintrittskarten für kulturelle Veranstaltungen an Familien mit geringen Einkommen (Kulturgäste). Hessens Finanzminister Dr. Thomas Schäfer zeichnete am 10.07.2017 die Initiatorin Hilde Rektorschek als „Mensch des Respekts“ aus. „Sehr geehrte, liebe Frau Rektorschek! Kultur für alle! Diese Idee tragen Sie mittlerweile als Vorsitzende des Bundesverbands Kulturloge weit über Marburg hinaus. Ich habe tiefen Respekt vor Ihrem Einsatz. Die Auszeichnung ist nicht nur hochverdient, sie soll Sie auch anspornen, auf diesem Weg weiter zu gehen“, würdigte Finanzminister Schäfer die Ausgezeichnete.

„Als ‚wahre Glücksbringer‘ bezeichnen viele Kulturgäste die bundesweiten Kulturlogen und freuen sich über die Gespräche mit den VermittlerInnen und über die schönen Stunden in Theater, Konzert, Kino oder beim Sport“, sagte Hilde Rektorschek. „Das ermutigt mich, weiterhin die Grundsätze ‚behutsam, würdevoll und nachhaltig‘ den Neugründern von Kulturlogen näher zu bringen.“