Direkt zum Inhalt

Robert Kovac erhält Hessische Medaille für Zivilcourage

Ministerpräsident Volker Bouffier wird den Co-Trainer von Eintracht Frankfurt, Robert Kovac, mit der Hessischen Medaille für Zivilcourage auszeichnen.

Hessische Medaille für Zivilcourage
Hessische Medaille für Zivilcourage

Der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier wird den Co-Trainer von Eintracht Frankfurt, Robert Kovac, mit der Hessischen Medaille für Zivilcourage auszeichnen. Der 43-jährige Assistenztrainer der Bundesligamannschaft überwältigte einen flüchtenden Räuber, der zuvor einen Rentner vor einer Bankfiliale in Frankfurt überfallen hatte. Mit der Medaille ehrt das Land Bürger und Bürgerinnen, die sich für die Werte der Hessischen Verfassung eingesetzt oder einer anderen Person in einer Notsituation Hilfe geleistet haben.

„Mit selbstlosem Einsatz zum Wohle eines Mitmenschen ist Kovac ein großes Vorbild für uns alle.“

„Robert Kovac hat Verantwortung für einen Menschen in Not übernommen und diesen dank seines mutigen und selbstlosen Einsatzes vor Schaden bewahrt. Die Entscheidung, einem Mitbürger in Not zu helfen, fällt oftmals in Sekunden. Kovac hat im Augenblick des Hilferufs reagiert und selbstlos gehandelt, in dem er sprintstark die Verfolgung des Täters aufnahm, ihn stellte und der Polizei übergab. In einer brisanten Situation hat er Courage bewiesen und ist mit seinem Einsatz zum Wohle eines Mitmenschen ein großes Vorbild für uns alle geworden. Die Medaille für Zivilcourage soll ein sichtbares Zeichen der Wertschätzung für sein selbstloses und tapferes Verhalten sein“, begründete Ministerpräsident Volker Bouffier die Auszeichnung.