Direkt zum Inhalt

Mark Weinmeister zeichnet Helmut Daub für seinen ehrenamtlichen Einsatz aus

Europastaatssekretär Mark Weinmeister hat am Montag das vom Bundespräsi­denten verliehene Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Helmut Daub aus Schwalmstadt (Schwalm-Eder-Kreis) überreicht.

Helmut Daub (Mitte) gemeinsam mit seiner Ehefrau Hildegard Daub und Europastaatssekretär Mark Weinmeister
Helmut Daub (Mitte) gemeinsam mit seiner Ehefrau Hildegard Daub und Europastaatssekretär Mark Weinmeister

Mit der Ehrung wird Daubs jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement auf verschiedenen Gebieten gewürdigt. „Menschen wie Sie, die sich auf so vielen verschiedenen Gebieten um unsere Gesellschaft verdient machen, verdienen unseren besonderen Respekt. Deshalb werden Sie heute hier geehrt“, sagte Weinmeister bei der Feierstunde im Dorfgemeinschaftshaus vom Schwalmstadt-Wiera.

Lebenslauf

Helmut Daub ist ausgebildeter Maler und Lackierer und hat eine weitere Ausbildung zum Erziehungshelfer absolviert. Von 1968 bis zur Rente im Jahr 2000 war er bei der Hephata-Diakonie in Schwalmstadt angestellt.

Daub hat sich viele Jahre kommunalpolitisch engagiert: Er ist seit 1993 Mitglied des Ortsbeirates Wiera und seit 2001 Ortsvorsteher. Auch im Vorstand des SPD-Ortsvereins Wiera ist er aktiv.

Daneben ist Daub in einer Reihe von Chören aktiv. Im Männergesangverein 1922 Wiera ist er seit 1975 Kassierer. 2005 übernahm er die Chorleitung. In dieser Funktion ist er auch für weitere Chöre tätig. Ihm liegt die ortsübergreifende Zusammenarbeit der Chöre am Herzen. Im Kirchenchor Sachsenhausen leitet Daub seit 2003 die Übungsstunden. Auch mit diesem Chor sorgt er für die musikalische Mitgestaltung von festlichen Gottesdiensten, kommunalen Veranstaltungen und privaten Jubiläen und tritt in Altenheimen und im Krankenhaus auf. Im Jahre 2001 wurde Helmut Daub Vorsitzender des Sängerkreises Schwalm-Eder. Er ist außerdem im Mitteldeutschen Sängerbund engagiert.

2008 übernahm Helmut Daub den Vorsitz des Ortsverbandes Wiera des Sozialverbandes VdK. 2008 wurde er Beisitzer im Vorstand des VdK-Kreisverbandes Ziegenhain. Darüber hinaus ist er seit mehreren Jahren als Beauftragter für Barrierefreiheit des VdK-Kreisverbandes engagiert.

Seit 1983 sitzt Daub im Kirchenvorstand Wiera von 1989 bis 2014 war er stellvertretender Vorsitzender. 1978 wurde er Daub zum Lektor der Evangelischen Kirche Kurhessen-Waldeck berufen und 1993 als Prädikant eingeführt. Er hält jährlich bis zu 60 Gottesdienste, außerdem Andachten und Gedenkfeiern zu Jubiläen und einige Taufen und Beerdigungen.