Direkt zum Inhalt

„Hessen lebt Respekt“ - im Sport und auf dem Hessentag

Der Landessportbund Hessen, der Sportkreis Groß-Gerau und viele angeschlossenen Vereine und Verbände haben im Stadion Am Sommerdamm im Rahmen des Hessentags in Rüsselsheim ein attraktives Bühnenprogramm und tolle, integrative Mitmach- und Sportangebote präsentiert.

Von links nach rechts: OB Burghardt - Hessentagspaar Paar - StS Werner Koch - LSBH Präs Rolf Müller - LR Thomas Will - Sportkreisvorsitzender Wolfgang Glotzbach - HBRS Präs Heinz Wagner
Von links nach rechts: OB Burghardt - Hessentagspaar Paar - StS Werner Koch - LSBH Präs Rolf Müller - LR Thomas Will - Sportkreisvorsitzender Wolfgang Glotzbach - HBRS Präs Heinz Wagner

Das „Festival des Sports für Familien“ am Feiertag stand unter dem Motto „Hessen lebt Respekt“. Dies zeigte sich unter anderem in Parcours, die das Leben im Rollstuhl, als Blinder oder im Alter eingeschränkter Mensch veranschaulichte. Spiel- und Sportangebote für Kinder und Erwachsene weckten bei sommerlichen Temperaturen den Spaß an der Bewegung. Ballsportarten präsentierten sich ebenso wie die Turner, Schützen oder Tänzer. Sie zeigten die Bedeutung des Sports für Jugendliche gerade auch für das Erlernen eines respektvollen, fairen und toleranten Miteinanders, ob im Sport oder im Alltag. Der Innen-Staatssekretär Werner Koch und der Rüsselsheimer Oberbürgermeister Patrick Burghardt besuchten mit dem Hessentagspaar und anderen prominenten Vertretern aus Politik und Sport das Event und zeigten auch auf der Bühne ihre Unterstützung für den Sport und die Initiative „Hessen lebt Respekt“.