Direkt zum Inhalt

HBV unterstützt Kampagne "HESSEN LEBT RESPEKT"

Impulsreferat von Prof. Dr. Heinz Zielinski in Alsfeld

HBV unterstützt Kampagne "HESSEN LEBT RESPEKT"

Im Rahmen des Auftaktlehrgangs für den Jahrgang 2004 und jünger (20.-22.10.2017 in Alsfeld) wurde vom Vizepräsidenten des Landessportbundes Hessens, Prof. Dr. Heinz Zielinski, die Kampagne "HESSEN LEBT RESPEKT", bei der sich der Hessische Basketball Verband als Partner präsentiert, vorgestellt. Eine Kampagne, die von der Hessischen Landesregierung und insbesondere vom Hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier unterstützt und initiiert wurde. In den Räumlichkeiten der HTV-Sportschule lauschten sowohl 60 D-Kader-Athletinnen und Athleten und das komplette HBV-Trainerteam als auch große Teile des HBV-Präsidiums dem Vortag von Prof. Zielinski, der den Sport als eine "ausgezeichnete Schule des Respekts" bezeichnete.

Für den HBV-Präsidenten Michael Rüspeler ist es eine "große Ehre" und "Verpflichtung" zugleich, dass sich der Hessische Basketball Verband im aktuellen "Jahr des Respekts" an dieser herausragenden Kampagne beteiligen darf. Gleichzeitig bedankte sich Michael Rüspeler bei HBV-Geschäftsführerin Heide Aust, die in dieser Angelegenheit als "Motor" fungierte und großen Anteil an dem Zustandekommen der "Kooperation" hatte. "Wir erwarten, dass unsere Kaderathletinnen und -athleten auch außerhalb des Spielfeldes eine Vorbildrolle einnehmen", so Landestrainer Ebi Spissinger, der die Unterstützung des gesamten HBV-Trainerteams und seiner Schützlinge für die Kampagne "HESSEN LEBT RESPEKT" zusagte.
 

HBV unterstützt Kampagne "HESSEN LEBT RESPEKT"
Foto: HBV