Direkt zum Inhalt

Auszeichnung von Petro Gözüpekli mit der Hessischen Rettungsmedaille

Europaministerin Lucia Puttrich hat am Dienstag Petro Gözüpekli aus Bad Nauheim (Wetteraukreis) mit der Hessischen Rettungsmedaille ausgezeichnet und damit seinen selbstlosen Einsatz zur Rettung eines Menschenlebens gewürdigt.

Von links: Bad Nauheims Bürgermeister Armin Häuser, Stadtbrandinspektor Ronald Neumann, Staatsministerin Lucia Puttrich, Petro Gözüpekli und seine Ehefrau Ifiyenia Gözüpekli.
Von links: Bad Nauheims Bürgermeister Armin Häuser, Stadtbrandinspektor Ronald Neumann, Staatsministerin Lucia Puttrich, Petro Gözüpekli und seine Ehefrau Ifiyenia Gözüpekli.

„Sie haben ohne zu Zögern und ohne Rücksicht auf sich selbst zugepackt und geholfen. Das verdient unseren ganz besonderen Respekt“, sagte Puttrich bei der Feierstunde in der Hessischen Staatskanzlei.

Am 23. November 2015 kam es in den frühen Morgenstunden zu einem Brand auf dem Bad Nauheimer Marktplatz. Zwischen zwei Gebäuden brannte ein Carport, die Flammen griffen auf die nebenstehenden Gebäude über. Ein Zeitungsausträger bemerkte den Brand, alarmierte die Feuerwehr und informierte die schlafenden Anwohner. So wurde auch Petro Gözüpekli geweckt.

Rettung einer Nachbarin

Als er auf dem Marktplatz stand, fiel Gözüpekli ein, dass noch eine Bekannte in einer Wohnung direkt über dem Brandherd wohnt. Die Frau hatte sich zu diesem Zeitpunkt bereits auf eine Dachschräge des Nachbarhauses gerettet, kam aber von dort nicht weiter. Weil eine eilig herbeigeholte Leiter zu kurz war, entschied sich Gözüpekli zu einer waghalsigen Rettungsaktion. Er stieg im Hinterhaus durch ein Dachfenster nach draußen und zog die Frau vom Schrägdach auf das dahinter liegende Dach. Von dort schob er sie durch das Dachfenster ins Haus, wo sich Rettungskräfte um sie kümmern konnten.

Durch seinen persönlichen Einsatz hat Petro Gözüpekli das Leben der Frau gerettet.